Sie befinden sich hier:


Willkommen bei der Kreisgruppe Alzeyer-Land!

Wir treffen uns jeden ersten Montag im Monat. Interessierte und Mitglieder sind herzlich willkommen!

Treffpunkt in den Sommermonaten Mai bis Oktober: 20:00 Uhr im Gelände "Im Krag, altes Wasserhaus an der B420" im Grünen Klassenzimmer zwischen Wörrstadt und Sulzheim

Treffpunkt in den Wintermonaten November bis April: Unterschiedlich! Bei Interesse bitte nachfragen per Mail oder anrufen.

Unsere Aktionstage und Pflegeeinsätze finden von April bis Oktober im Grünen Klassenzimmers der VG Wörrstadt bei Sulzheim jeden dritten Freitag im Monat statt. Treffpunkt ist meistens an der Station "Wasserhaus-Im Krag" oder auf den Wiesen des Grünen Klassenzimmers ab 15:30/16 Uhr. Den genauen Treff- und Zeitpunkt legen wir zeitnah fest, bitte vorher bei uns nachfragen.

Weitere Informationen: Ernst-Ludwig Hammen,
E-Mail: alzeyer-land@bund-rlp.de, Tel.: 06732 – 62053

Spendenkonto bei der Volksbank Alzey-Worms
IBAN: DE04 5509 1200 0038 1617 09
BIC:  GENO DE61 AZY

„Spurensuche Gartenschläfer“ – Wie man dem kleinen Bilch mit der „Zorro-Maske“ helfen kann


Wie der bekanntere Siebenschläfer und die Haselmaus gehört der Gartenschläfer (Eliomys quercinus) zu den Bilchen oder auch Schlafmäusen. Der nachtaktive Gartenschläfer ist gut an seiner „Zorro-Maske“ und seinem in einer weißen Quaste endenden Schwanz zu erkennen. Nur in den warmen Monaten des Jahres ist das kleine Nagetier aktiv, denn es hält Winterschlaf. Als Kulturfolger des Menschen sind Gartenschläfer in Gärten, Weinbergen und auf Streuobstwiesen zu finden. Weiterlesen in der Pressemitteilung...

Foto: Dieser Gartenschläfer fühlt sich in einem naturnahem Garten sehr wohl. (Maren Goschke)

Aktiver Natuschutz vor Ort


Neuer Flyer des BUND Alzeyer Land und der Lokalen Agenda der VG Wörrstadt informiert über unsere Themen und Projekte.

Schauen Sie doch mal rein...




Mach mit!; Her mit den Mäusen

Veranstaltungen, Projekte und Aktivitäten der BUND Kreisgruppe Alzeyer Land werden mit Mitteln des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz gefördert.

Suche

Metanavigation: