Sie befinden sich hier:

Pressemitteilung vom 17. Juni 2020

BUND Alzeyer Land: Wildbienen haben keine Lobby

Wie Wildbienenbotschafter in Rheinhessen Wildbienen retten

Anke Larro-Jacob und ihr Mann Jean-Sebastien Larro engagieren sich seit vielen Jahren für Wildbienen in ihrer Region. Das sonnige Rheinhessen bietet mit seiner Trockenheit und Wärme, aber auch mit seinem Lößboden ideale natürliche Voraussetzungen für viele Arten von Wildbienen. Die Udenheimer empfinden daher eine besondere Verantwortung, den kleinen Bienen in einer oft leeren und ausgeräumten Landschaft zu helfen. Denn: „Wildbienen haben keine Lobby!“ Sie sind klein und unscheinbar, sie verteidigen ihre Nester nicht und huschen meistens davon, wenn sich ihnen jemand nähert. Wildbienen und alle anderen Blütenbesucher leiden unter Futtermangel, fehlenden Nistmöglichkeiten und Pestizideinsatz. Was fehlt sind Blühstreifen an Ackerrändern sowie eine strukturreiche Landschaft mit Wildblumenwiesen, Hecken und Bauminseln.

Die Larros haben im Rahmen des BUND-Projektes "Blühendes Rheinhessen - Wein, Weizen, Wildbienen" des Landesverbandes Rheinland-Pfalz (www.bund-rlp.de/wildbienen) sehr erfolgreich an der Fortbildung zum Wildbienenbotschafter teilgenommen. Sie erwarben Grundlagen der Wildbienenbestimmung und Kenntnisse zu den Lebensweisen und Futterpflanzen von Wildbienen. Zu den Fortbildungsinhalten gehörte außerdem, wie Flächen für Wildbienen nach naturschutzfachlichen Gesichtspunkten angelegt werden können. Als Multiplikatoren engagieren sich die Larros ehrenamtlich vor Ort. Sie führen Wildbienen-Safaris durch und halten Vorträge. Sie beraten sowohl Privatleute bei der Anlage von Blühflächen als auch Firmen und landwirtschaftliche Betriebe. In Mainz-Ebersheim unterstützen sie beispielsweise Winzer Marco Becker. Der BUND-Modellprojektpartner legt nach eingehender Beratung unter anderem Blühstreifen und -flächen für Wildbienen und andere Insekten an.

Diplom Psychologin Anke Larro-Jacob arbeitet beruflich im betrieblichen Gesundheitsmanagement. Sie engagiert sich seit 2015 im BUND-Projekt „Blühendes Rheinhessen“. Geograph und Hobbyimker Jean-Sebastien Larro ist sowohl politisch als auch als stellvertretender Vorsitzender in der Umwelt- und Naturschutzgruppe BUND Alzeyer Land aktiv.

Kürzlich zeigte der SWR in der Sendung "natürlich" einen Beitrag mit den Larros zum Thema "Wie Wildbienenbotschafter in Rheinhessen Wildbienen retten". Der knapp vierminütige Film ist in der Mediathek verfügbar und auf der Homepage der BUND Kreisgruppe Alzeyer Land verlinkt: http://alzeyer-land.bund-rlp.de

Weitere Informationen: BUND Alzeyer Land: alzeyer-land@bund-rlp.de; http://alzeyer-land.bund-rlp.de

 




Mach mit!; Her mit den Mäusen

Veranstaltungen, Projekte und Aktivitäten der BUND Kreisgruppe Alzeyer Land werden mit Mitteln des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz gefördert.

Suche

Metanavigation: