Sie befinden sich hier:

Pressemitteilung vom 10. November 2017

BUND Alzeyer Land informiert: Einladung zur Wildbienen-Tagesfortbildung mit Vorträgen und Exkursion

Im Rahmen des Projektes „Blühendes Rheinhessen – Farbtupfen für Wildbienen“ lädt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) am Samstag, 25. November von 11 bis 17 Uhr zur Fortbildungsveranstaltung und gleichzeitigem Projektabschluss mit Vorträgen und Exkursion nach Bingen-Büdesheim ein (AWO Begegnungsstätte, Brunnenweg 12). Wie kann die Kommunikation zwischen Behörden, Verwaltung und ehrenamtlichen Naturschützern verbessert werden? Wie können Städte und Gemeinden den zukunftsträchtigen Weg zu einer „Pestizidfreien Kommune“ beschreiten? Wie sehen die Wünsche zur „Biologischen Vielfalt in der Innenentwicklung“ aus und wie werden sie umgesetzt? In weiteren Vorträgen werden außerdem praktische Beispiele vorgestellt: Was können Ehrenamtliche an ihrem Wohnort für den Schutz von Wildbienen erreichen und wie gehen sie dabei vor? Eine Exkursion führt zur nahe gelegenen „Schwimmbadwiese“, die im Rahmen des Projektes völlig neu und wildbienenfreundlich gestaltet wird.

Die Veranstaltung sowie Getränke und Kuchen sind kostenlos. Teilnehmen kann jeder, der sich für Wildbienen engagiert oder engagieren möchte.

Eine Anmeldung ist erforderlich bei Projektleiterin Charlotte Reutter, charlotte.reutter@bund-rlp.de, 06131-62706-23

Weitere Informationen im Programmflyer

Die BUND Kreisgruppe Alzeyer Land hat im Grünen Klassenzimmer der VG Wörrstadt in den letzten 20 Jahren viele artenreiche Wiesen entwickelt. Im Rahmen des BUND-Projektes „Blühendes Rheinhessen – Farbtupfen für Wildbienen“ wurden 2015 vier weitere Flächen hinzugewonnen und mit regionalem Heusaatgut behandelt. Die Flächen entwickeln sich gut. Schon 2016 blühten Wiesensalbei, Wiesen-Bocksbart, Flockenblume und viele andere Pflanzenarten, die gerne von Wildbienen und anderen Insekten als Nektarquelle angeflogen werden.

 




Mach mit!; Her mit den Mäusen

Suche

Metanavigation: