Sie befinden sich hier:

Pressemitteilung vom 12. September 2014

BUND Alzeyer Land stellt Pflanze des Monats September vor:

Die Gewöhnliche Wegwarte - Himmelblaue Schönheit noch häufig in Rheinhessen

Wissen Sie, wie die Gewöhnliche Wegwarte (Cichorium intybus) zu ihrem Namen gekommen ist? Der Sage nach sollen die himmelblauen Blüten der Wegwarte die blauen Augen eines Burgfräuleins sein, das geduldig aber vergebens am Wegesrand auf die Heimkehr des Geliebten vom Kreuzzug wartete und schließlich in eine Blume verzaubert wurde. Die Wegwarte ist eine bis zu 150 cm hohe ausdauernde, krautige Pflanze, die - von weitem betrachtet – eher wie Gestrüpp aussieht. Ihre Stängel sind sparrig verzeigt mit rau behaarten und scharf gezackten Blättern. Ihre leuchtend blauen Zungenblüten machen diese Pflanze aber zu einer Schönheit. Die BUND Kreisgruppe Alzeyer Land hat die Wegwarte daher zur Pflanze des Monats September gewählt. Sie wird besonders gerne von Bienen, Hummeln und Schwebfliegen besucht. Aber Achtung: Die Schönheit taugt nicht als Schnittblume im Wiesenstrauß. Bald nach dem Schnitt macht sie ihre Blüten zu. Die zur Familie der Korbblütler zählende Pflanze liebt Licht, Wärme und einen etwas kalkhaltigen, eher trockenen Boden. Sie besitzt eine tiefreichende Pfahlwurzel. Seit dem 18. Jahrhundert wird aus den getrockneten, gemahlenen und gerösteten Wurzeln ein Kaffee-Ersatz („Muckefuck“) hergestellt. Wie der wissenschaftliche Name schon andeutet, ist die Wegwarte mit dem aus der Küche bekannten Chicoree verwandt. Ende des 19. Jahrhunderts endeckte man durch Zufall, dass sich aus den lichtgeschützten Wurzeln der Chicoree entwickelte. Eine weitere Kulturform ist der Radicchiosalat. In Rheinhessen kommt die himmelblaue Schönheit noch häufig an Weg- und Straßenrändern, auf Weiden und Brachflächen vor. Zurzeit blüht sie auch auf der alten Streuobstwiese „In den vier Morgen“ des Grünen Klassenzimmers der VG Wörrstadt. Zusammen mit dem gelb blühenden Wiesen-Pippau, der weißen Wilden Möhre und zahlreichen anderen Spätsommerblühern ist diese Wiese ein Bilderbuchbeispiel für das, was Wiesen an Farbigkeit und Artenreichtum hergeben. Tipp: Der BUND Alzeyer Land bietet umweltpädagogische Veranstaltungen für Schulklassen und Kindergartengruppen im Grünen Klassenzimmer an. Zwei Schleifen rund um Sulzheim führen auf dem Erlebniswanderweg „Grünes Klassenzimmer“ durch das rheinhessische Hügelland. Weitere Informationen und der Wanderweg als pdf zum Herunterladen unter alzeyer-land.bund-rlp.de.

Weitere Informationen:

BUND Kreisgruppe Alzeyer Land, Ernst-Ludwig Hammen, alzeyer-land@bund-rlp.de, 06732 – 62053, alzeyer-land.bund-rlp.de

 




Mach mit!; Her mit den Mäusen

Suche

Subnavigation:
Metanavigation: