Sie befinden sich hier:

Umgehungsstraßen (OU) zerstören Landschaft, bedrohen die Artenvielfalt und zerschneiden Lebensräume von Mensch und Tier.

Vieles, was wir heute rückbauen oder schöner gesagt, renaturieren, ist Reparatur der Sünden unserer Väter und Großväter.

Und dieses Reparieren geht in unsere volkswirtschaftliche Bilanz als positive Buchung ein, obwohl wir es sind, die für Sünden der Vergangenheit haften müssen. Wo ist das Nachhaltigkeitsdenken, das kommende Generationen unserer EnkelInnen bedenkt?

Wenn also OU zur Schonung geplagter Menschen kaum abweisbar sind, sollen sie Probleme lösen und Schäden minimieren.

Und dafür haben wir die Initiative ergriffen und jahrelang gekämpft.

Die Stellungnahmen der AGENDA und des BUND sowie weiterer Umweltverbände können Sie auf dieser Homepage nachlesen.

Die umfassenden Ergebnisse der bürgerbeteiligten Studien zur überörtlichen Umgehungsstraße (B420) sind auf der Homepage der VG Wörrstadt abrufbar.

Volker Söllner, ev.soellner@online.de

AGENDA-BUND Mensch&Natur

 




Mach mit!; Her mit den Mäusen

Suche

Metanavigation: