Sie befinden sich hier:

Aktueller Stand des BUND-Wasserläuferprojektes: Stand Juli 2016



Den Aktiven des BUND Alzeyer Land gelang es, die Ortsgemeinde und die Flächeneigentümer für das landesweite Wasserläufer-Projekt des BUND zu gewinnen. Gemeinsam entwickelten sie ein Maßnahmenpaket, das in seiner Gesamtheit zu einer besseren Wasserrückhaltung im Gelände führen und dadurch natürliche Lebensräume für die standortheimischen Tiere und Pflanzen schaffen sollte. Im Winter 2015/2016 wurden die Maßnahmen umgesetzt. Eine Furt an einem Wirtschaftsweg wurde stabilisiert und eine weitere an einer verrohrten Wegquerung geschaffen. Zur Verhinderung von Tiefenerosion und zur Bachbettanhebung wurden große Steine eingebracht, zudem wurde eine Mulde zur Förderung von Amphibien und Nasswiesenarten angelegt.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Das Gebiet entwickelt sich seit der Umsetzung dieser Maßnahmen sehr schön, die Wiesen im Michelstal beginnen ordentlich zu vernässen. Es entstehen artenreiche Feuchtgebiete. Wo gebaggert wurde, wird es nun wieder grün. Im Quellgebiet und entlang des Gewässers wachsen und vermehren sich die Sumpfdotterblumen, die zuvor in einer Erhaltungskultur vermehrt wurden. Die Umbauten mit ortstypischen Materialien fügen sich harmonisch in das Landschaftsbild ein.
Die Aktiven haben außerdem drei Pegellatten im Gebiet aufgestellt, um die Entwicklung des Wasserstandes zu dokumentieren. Auch die Hecke an der Feuchtwiese im Süden wurde fertig gepflanzt.

Wasserexkursion für Kinder

Am 18. Juni erkundeten Kinder zwischen 8 und 13 Jahren unter fachlicher Anleitung und Mitwirkung der Aktiven der BUND Kreisgruppe Alzeyer Land die Feuchtgebiete und den Ochsenbach im Michelstal. Mit Gummistiefeln, regenfester Kleidung und Keschern bewaffnet kescherten die kleinen Expeditionsteilnehmer Wasserasseln, Bachflohkrebse und einen schneckenartigen Strudelwurm aus dem Bach. In der durch die Maßnahmen neu entstandenen Feuchtsenke fanden die Kinder Wasserläufer, Rückenschwimmer, Wasserkäfer und Piratenspinnen. Und im Teich entdeckten sie Wasserfrösche, Grasfroschkaulquappen, Molchlarven, Wasserskorpione, verschiedene Arten von Libellen und ihre Larven, Eintagsfliegenlarven und große Wasserschnecken.

Die Presse berichtete ...



Rheinland-Pfalz-Tag in Alzey Anfang Juni

Der BUND war am Rheinland-Pfalz-Tag in Alzey vom 3. bis 5. Juni 2016 mit mehreren Infoständen vertreten. Ehrenamtliche der rheinhessischen Kreisgruppen Mainz-Stadt, Mainz-Bingen und Alzeyer Land als auch Hauptamtliche des Landesverbandes präsentierten drei Tage lang ihre jeweiligen Projekte und Themen. Auch das Wasserläuferprojekt im Michelstal wurde von den Aktiven der Kreisgruppe präsentiert.

Am Infostand zeigten sie in einer schönen Fotoausstellung die Projektentwicklung.

Hier können Sie den vollständigen Bericht zum RLP-Tag lesen...



Ausblick:

  • Die Befestigung der Furten muss noch etwas nachgebessert werden. Dazu sollen einige Kalksteine und Kalkschotter aus dem Niersteiner Steinbruch abgeholt und anschließend verlegt werden. (voraussichtlich im September)
  • Spaziergang durch schöne Michelstal im Spätsommer (vorraussichtlich im September): Der Öffentlichkeit sollen die umgesetzten Maßnahmen und die Resultate präsentiert werden. Ein Schild soll in Zukunft über das Projekt informieren.



Mach mit!; Her mit den Mäusen

Suche

Metanavigation: