BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Aktueller Stand des BUND-Wasserläuferprojektes: Stand Januar 2017



Die Furten werden mit einer Kalksteinschotterschicht stabilisiert

Nach einigem Planungsaufwand haben wir mithilfe der Firma Kuhn und der Kalksteinspende von der Firma Dyckerhoff die beiden Furten am Dienstag, den 20. Dezember noch einmal mit einer ausreichend mächtigen Kalksteinschotterschicht versehen. Der Kalkstein soll die Furten langfristig sichern und das weitere Eintiefen durch querende Fahrzeuge verhindern. Insgesamt sind 30 Tonnen Kalksteinschotter ausgebracht und mit einem Radlader gleichmäßig verteilt worden. Die Logistik des Kalksteins erfolgte mit 2 3-Achsern, einem Tieflader sowie einem Radlader (da im stillgelegten Steinbruch keine Verlademöglichkeiten gegeben sind). Die Aktion hat reibungslos mit allen Beteiligten geklappt und das bei strahlend kaltem Winterwetter.







Ganz besonderer Dank gilt hier Herrn Carsten Wertel von der Firma Dyckerhoff, der sich intensiv für das Projekt und die Spende eingesetzt hat. Vielen Dank auch an Herrn Zentel, der uns vor Ort das Tor aufgeschlossen hat und an Frau Koch von der Grundstücksverwaltung von der Firma Dyckerhoff.

Unser Dank gilt auch den sehr gut arbeitenden Mitarbeitern des Lohnunternehmens Kuhn, die den Kalkstein mit schwerem Gerät verteilt haben.

Wir danken auch Projektleiterin Dr. Siglinde Gramoll vom BUND-Wasserläuferprojekt, die sich für die Freigabe der Gelder für den Transport eingesetzt hat.

Außerdem haben wir im Dezember die im letzten Frühjahr gepflanzte Hecke mit dem BUND-Freischneider freigestellt. Dies soll das Anwachsen der Hecke verbessern.

Ausblick

Text: Dorian Depue und Alexandra Stevens, Fotos : Dorian Depue

 

Quelle: http://alzeyer-land.bund-rlp.de/aktivitaeten_projekte/bund_wasserlaeuferprojekt/aktuelles/